Blattschraube #1

Immer wieder verblüffend: Der Einfluss der Blattschraube.

Heute vorgestellt: die einfache Rovner.

Eine Klammer kann den Ton sehr stark beieinflussen, der Ton kann leichter oder schwerer ansprechen, schärfer oder weicher werden, leichter oder schwerer in Höhen oder Tiefen ansprechen. In Kombination mit dem Mundstück ergeben sich weitere Soundmöglichkeiten.

Es hängt letztlich auch davon ab, welcher Sound gewünscht ist.

 

Es lohnt sich auf alle Fälle der Besuch beim Instrumentenhändler um mal einiges auszutesten. Dabei muss die Hosentasche nicht unbedingt vorher mit Geld vollgestopft werde, wie bei Mundstücken auch, garantiert ein hoher Preis nicht automatisch eine hohe Qualität.

Einfache Modelle von Rover erfüllen meist ihren Zweck der leichteren Ansprache. wichtig ist mir, das das Material nicht massiv aus Plastik oder Gummi ist, sondern, wenn es eine flexible Klammer ist, aus Webfasern besteht, diese scheinen das Blatt besser am Schwingen zu halten, während durchgehendes Material dämpft. Gute Erfolge für den kleinen Geldbeutel habe ich mit Der Rovner-Klammer erzielt: http://www.rovnerproducts.com/star-series-ligature. Es gibt hier ein durchgehendes Bett oder einzelne Striemen, die ich bevorzuge, weil der Ton leichter in den Tiefen anspricht und in den Höhen ist alles schön klar im Klang

Diese Rover-klammer meiner Klarinette spielt locker auch im Altissimo, auf dem Tenor benutze ich sie an Tagen, wo es mal etwas ruhiger zugehen soll.

Die gleiche Klammer, allerdings noch durchgehendes Bett fürs Blatt, ich habe mit einem sehr scharfen Messer die Riemen aufgetrennt, der Ton wurde viel klarer.

Die Ummantelung des Schraubmechanismusses spielt für mein empfinden keine Rolle ausser einer optischen, ich habe die günstigere Variante gewählt.

So geht der Schnitt

Der nächste Klammertest kommt demnächst, einfach dran bleiben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Ralf (Mittwoch, 30 August 2017 17:35)

    Kann man die Schrauben auch für klassisches Saxophon benutzen?

  • #2

    Dirk (Mittwoch, 30 August 2017 17:38)

    Ich finde schon, würde für den sanfteren Klang dann doch erstmal das durchgehende Bett testen, bevor ich das gute Stück anschneide.